Auf Lager
AUSILIUM®NAC, 14 Trinkfläschchen

14 Trinkfläschchen à 10ml, Nahrungsergänzungsmittel

Findet Anwendung bei: 

Blasenentzündung, Prostatitis, Urethritis mit pathogenem Biofilm.

Nach urodynamischen Operationen als Alternative zur Antibiotikaprophylaxe.

Bei Spermiographien die positiv auf E.coli untersucht wurden oder anderen Bakterien die Biofilme bilden und Mannosesensibel reagieren.

Männlicher Unfruchtbarkeit (wirkt sich günstig auf die Spermaflüssigkeit aus) und  schwächt die oxidierende Wirkung der freien Radikalen.

AusiliumNAC kann in Kombination mit einer Antibiotikatherapie wirksam zur Ausrottung von Helicobacter pylori beitragen.

 

WICHTIG ZU WISSEN: Wir empfehlen die Anwendung von Ausilium NAC immer zusammen mit einem D-Mannose Produkt wie: Ausilium20Plus, Ausilium Forte oder D-Mannoro, weil Ausilium NAC den reifen Biofilm öffnet und so wieder Bakterien freigesetzt werden, die sich an die Blasenwand anhaften und so eine Neuinfektion verursachen könnten. Die Einnahme von einem zusätzlichen Produkt das D-Mannose enthält, verhindert dies, weil das D-Mannose-Molekül die Bakterien abfängt und diese dann mit dem normalen Urinfluss ausgespült werden. Daher ist es empfehlenswert, Ausilium NAC in Verbindung mit Ausilium20Plus oder Ausilium Forte für einen Zeitraum von 2-6 Wochen anzuwenden (Anwendungsdauer ist Fallabhängig). Sollten sie eine kostenlose, individuelle Beratung benötigen, schreiben sie uns einfach wir helfen ihnen gerne!  

 

Inhaltsstoffe:

D-Mannose: hemmt die Anhaftung von Bakterien und hilft, die angegriffene  Glucosaminoglycanschicht (GAG) wiederherzustellen.

Morinda citrifolia (Morinda citrifolia L., fructus densatus): wirkt entzündungshemmend, schmerzlindernd, antibakteriell, antimykotisch und Schleimhautregenerierend dank seiner Komponenten wie: Proxeronine, Scopoletin, Butansäure, Kalium, Vitamin C, Terpenoide, Anthrachinon, Linolsäure, Alizarin, Aminosäuren, Acubin, L-Asperulosid, Caprylsäure, Oleanolsäure, Rutin, Karotine, Vitamin A, Glykoside, Selen, Eisen und Magnesium.

NAC (N-Acetylcystein): hemmt die Biofilmbildung durch Mikroorganismen wie Bakterien oder Pilze. Bei Biofilmen sind die Zellen von einer mikrobiell induzierten Polysacchariden Matrix umgeben. Sie können aus Individuen einer einzigen Spezies oder aus Mischpopulationen verschiedener Organismenarten zusammengesetzt sein. In einem Biofilm organisierte Zellen sind resistent gegen Antibiotika und Antikörper und auch die eigene Körperabwehr hat keinen Einfluss auf die im Biofilm getarnten Bakterien. Die im inneren des Biofilms eingebetteten pathogenen Mikroorganismen bilden Reservoirs bestehend aus ruhenden Zellen, den sogenannten "persister cells", die zu chronischen und wiederkehrenden Infektionen führen können.

- NAC greift den reifen, pathogenen Biofilm an, indem es auf die schleimartige Matrix einwirkt. Sobald der Biofilm aufgebrochen ist, werden die Bakterien von dem D-Mannose Zucker abgefangen indem er sich an die Bakterien anhaftet. Diese werden anschließend auf ganz natürliche Weise mit dem Harnfluss ausgeschieden.  

- NAC verhindert die Vereinigung von Mikroorganismen die einen Biofilm bilden können, indem es den intrazellulären Informationsaustausch behindert.

- NAC wirkt antioxidativ, entzündungshemmend und immunstimulierend.

Laktoferrin: 

Immunstimulierende und antimikrobielle Wirkung. Wird angewendet bei Candida albicans und Candida spp, weil es ihnen das lebensnotwendige Eisen entzieht, das für das Wachstum dieser Mikroorganismen wichtig ist. Angesichts der Möglichkeit der gleichzeitigen Anwesenheit von Bakterien- und Pilzzellen in einem Biofilm, wird Laktoferrin zusammen mit N-Acetylcystein als Gegenmassnahme bei Scheideninfektionen gegeben. Dank seiner Bindung an die oberflächlichen Glykosaminoglykanzellen, wird die Infektionskapazität mit Herpes simplex, HPV und HCMV (Zytomegalievirus) verringert. 

Empfohlene Dosis: 

2 x täglich ein Trinkfläschchen über einen Zeitraum von 2 Wochen einnehmen. Für eine optimale Wirkungsentfaltung ist die Einnahme zwischen den Mahlzeiten und einer Zeitspanne von einer Stunde empfehlenswert in der nicht getrunken, gegessen oder uriniert werden sollte. WICHTIG ZU WISSEN: Wir empfehlen die Anwendung von Ausilium NAC immer zusammen mit einem D-Mannose Produkt wie: Ausilium20Plus, Ausilium Forte oder D-Mannoro, weil Ausilium NAC den reifen Biofilm öffnet und so wieder Bakterien freigesetzt werden, die sich an die Blasenwand anhaften und so eine Neuinfektion verursachen könnten. Die Einnahme von einem zusätzlichen Produkt das D-Mannose enthält, verhindert dies, weil das D-Mannose-Molekül die Bakterien abfängt und diese dann mit dem normalen Urinfluss ausgespült werden. Daher ist es empfehlenswert, Ausilium NAC in Verbindung mit Ausilium20Plus oder Ausilium Forte für einen Zeitraum von 2-6 Wochen anzuwenden (Anwendungsdauer ist Fallabhängig). Sollten sie eine kostenlose, individuelle Beratung benötigen, schreiben sie uns einfach wir helfen ihnen gerne!  

 

Hinweise:

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.

Nahrungsergänzungsmittel außerhalb der Reichweite kleiner Kinder aufbewahren.

Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise verwendet werden.

Aufbewahrung und Lagerung: Vor Wärme und Feuchtigkeit schützen.

 

Frei von: Gluten, Farbstoffen, Konservierungsmitteln

 

 

 

EURO 23.90
EURO 23.90